DEIN MÜNCHEN SPENDENAKTION ,,Kinder helfen Kindern“

Mit meinen Eltern durfte ich im Juni bei der Aktion „Keep in Moving“ von „DEIN MÜNCHEN e.v.“ helfen.

DEIN MÜNCHEN SPENDENAKTION

DEIN MÜNCHEN kümmert sich um benachteiligte Kinder und Jugendliche aus München.
Denn immer mehr Münchner Kinder und Jugendliche können aus finanziellen Gründen oder familiären Schieflagen nicht am Stadtleben teilnehmen und verpassen Essentielles für ihre Entwicklung. Sie sind automatisch ausgegrenzt und haben nur beschränkten oder gar keinen Zugang zu Bildung, Kultur oder Sport – und das prägt für das ganze Leben.

Pilsensee SUP
Ich, mit ein paar Jungs von Dein München beim „Keep on moving“ Tag am Pilsensee beim SUP fahren

Ich habe Glück und will es teilen!

Ich selbst lebe mit meinen Eltern und Geschwistern in einem schönen Haus, bin im Sportverein und habe viele Spielsachen! Mir geht es gut und ich habe Glück!

Meine Mama sagt immer:
„Das Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teil!“

Daher möchte ich mein Glück teilen – einen Teil meines Taschengeldes mit den Kindern bei „DEIN MÜNCHEN“ teilen und würde mich freuen, wenn Ihr das auch tut!

In meiner Schule – dem Carl-Spitzweg-Gymnasium in Germering wird jedes Jahr der SpitzenPreis vergeben. Für den Preis stehen nicht ausschließlich Lehrpläne und Zensuren im Vordergrund, sondern vielmehr persönliches Engagement.
Dieser Preis ist mit 100 Euro dotiert, die ich – sollte ich gewinnen – auch an DEIN MÜNCHEN spenden werde!

Eigentlich ist hierbei das Engagement für und innerhalb der Schule gemeint! Aber warum muss unsere Engagement denn da aufhören? Ich möchte weiter denken und auch meinen Mitschüler zeigen, wie schön es

Buch-Rezension: Animox die Stadt der Haie

Heute möchte ich Euch von Animox 3 erzählen. Wenn ihr Animox noch nicht kennt habe ich euch hier von Band 1 und Band2 erzählt.

Buch-Rezession:

Animox – die Stadt der Haie

In Animox – die Stadt der Haie geht es darum, dass Simon den 3. Teil des Greif-Stabes sucht.

Diesmal führt ihn die Suche in die Stadt der Haie. Doch sein Onkel der König der Vögel will dies verhindern und den Teil des Greif-Stabes lieber selbst finden.

Simons Freund Jam ist Prinz des Unterwasserreiches hilft ihm bei der Suche. Als erstes suchen sie in einer Stadt die unter einer riesigen Glasblase Unterwasser ist. Als sie dort nichts finden, suchen sie im restlichen Meer. Auf einmal geht das Gerücht um, dass Jams Vater, der König des Unterwasserreiches das Teil des Greif-Stabes an einem neuen Ort verstecken will. Jam soll seinem Vater dabei helfen.
Doch bevor sie ein neues, sicheres Versteck finden, werden Jam und sein Vater von einer Gruppe von Haien angegriffen. Bei diesem Kampf verlieren die Beiden den Teil des Stabes.

Simon und Jam

Simon beobachtet heimlich in seinem Versteck Jam und seinen Vater und muss auch den Hai-Angriff mit ansehen. Jams Vater wird bei dem Angriff schwer verletzt. Daraufhin verwandelt sich Simon – der die Gabe hat sich in alle möglichen Tiere zu verwandeln – in einen Orca under verjagt somit die Haie.

Jam und sein Vater nutzten diese Chance – ohne zu wissen das Simon der Orca ist und bringen sich in Sicherheit.
Als Simon damit beginnen will den Teil des Greif-Stabes zu suchen wird auch er von einem Meeresbewohner überrascht. Diesmal ist es ein Oktopus, der seine Tinte versprüht und somit dafür sorgt, dass Simon den Stab nicht mehr finden kann.

Ich will Euch jetzt aber nicht die ganze Geschichte von Animox – die Stadt der Haie verraten.

Daher müsst ihr, wenn ihr wissen wollt wie es weiter geht Euch das Buch, dass im Oetinger Verlag erschienen ist selber kaufen.

 

Ich habe dieses Buch als Rezessionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen

Skivideos mit der GoPro Hero 4

Also ich letztes Jahr mit meinen Eltern Skifahren war, haben wir eine Wette abgeschlossen. Wenn ich es schaffe, mit den Skiern die Piste hochzulaufen – also mit normalen Skiern und nicht mit Touren-Ski, dann bekomme ich eine GoPro Hero 4.

Es war zwar echt schlechtes Wetter an dem Tag – und Spaß gemacht hat es auch nicht – aber ich habe es trotzdem geschafft und mir so meine GoPro erkämpft.

Skivideos mit der GoPro Hero 4 erstellen

„Skivideos mit der GoPro Hero 4“ weiterlesen

Rezension: Reise der Pinguine 2

Pinuine sind meine liebsten Tiere. Grund dafür ist unter anderem der Film „Die Reise der Pinguine“ den ich mit ca. 6 Jahren gesehen habe. Heute bin ich mit meinen Eltern und Geschwistern in „Die Reise der Pinguine 2“ gegangen.

Die Reise der Pinguine 2

Der Film war wirklich toll! Ich frage mich ja, wie sie so nah an die Pinguine heran kommen. Ich möchte unbedingt einmal nach Australien fahren – denn dort kann man Zwergpinguine in freier Wildbahn sehen.

„Rezension: Reise der Pinguine 2“ weiterlesen

Verlosung: Tintenherz von Cornelia Funke

Ich würde gerne ein Buch von Cornelia Funke verlosen, weil ich es zweimal zu Weihnachten bekommen habe. Das Buch heißt Tintenherz. Es ist sehr schön.

Die Bücher von Cornelia Funke mach ich sehr gerne – über den Drachenreiter habe ich ja schon geschrieben.

Tintenherz von Cornelia Funke

In dem Buch geht es um Meggie und ihren Vater Mo, die überstürzt zu ihrer Tante Elinor reisen, denn hier versteckt Mo ein Buch das er vor vielen Jahren zum letzten mal gelesen hat.  Ein großes Abenteuer beginnt.

„Verlosung: Tintenherz von Cornelia Funke“ weiterlesen

Das sind unsere Sinnesorgane

Heute haben ich etwas spannendes über unsere Sinnesorgane gelesen. Das sind die Teile unseres Körpers mit denen wir die Welt entdecken. Wir haben insgesamt 5 Sinnesorgane.

Unseres Sinnesorgane

Also Sinnesorgane bezeichnet man die Organe, die einen Reiz aufnehmen können und an unsere Nerven in unserem Körper weiterleiten. Zu den Sinnesorganen gehören bei uns Menschen unsere Augen, unsere Ohren, unsere Zuge und unsere Haut. Aber auch Tiere haben Sinnesorgane. Zum Beispiel die Grubenorgane der Schlangen, die Lorenzinischen Ampullen der Haie, das Seitenorgane der Fische, die Becherhaare der Spinnen oder die Fühler der Insekten. Mit diesen können die Tiere genau wie wir Menschen ihre Umwelt wahrnehmen. „Das sind unsere Sinnesorgane“ weiterlesen

Die neue Energiequelle

In Garching versuchen Forscher, das Feuer der Sonne nachzumachen. Sie hoffen auf eine neue Energiequelle. Im inneren eines Gerätes in Form eines riesigen Donuts wird Hitze von rund 100 Million Grad Celsius erzeugt. Wenn der Reaktor läuft entsteht ein geheimnissvoller Schimmer.

Der Forscher Benedikt Geiger erforscht etwas, das für uns wohl erst in 20 Jahren nützlich ist.

Das ganze nennt sich Fusionsenergie und hat mit dem Verschmelzen von Atomen zu tun. Die Hülle ist ein riesiges Magnetfeld. Im Kern des Donuts befinden sich Atome (Deuterium, Tritium, Neutrone und Helium) die beim Verschmelzen Energie frei setzten.

Der riesige Donut – die neue Energiequelle

„Die neue Energiequelle“ weiterlesen